donbassfront (donbassfront) wrote,
donbassfront
donbassfront

Die Freiwilligen werden zurückgepfiffen

Nach Aussagen einer Quelle aus dem ukrainischen Verteidigungsministerium wurde vor zwei Wochen beschlossen alle Freiwilligen-Bataillone von der Front abzuziehen. Es sei die Entscheidung getroffen worden, diese Bataillone weder mit Waffen noch mit Ausrüstung weiter zu versorgen.

Dieser Schritt dient offensichtlich der Erfüllung Minsker Vereinbarungen. Es scheint eine gewisse Grenzlinie zu existieren, deren Verlauf noch nicht öffentlich gemacht wurde und die letztendlich die Grenzen des neu entstehenden Staates definieren wird. Es ist noch nicht klar ob die gesamten Donezker und Lugansker Bezirke darunter fallen, oder nur ein Teil davon.
Die Frewilligen-Bataillone scheinen der Realisierung der Vereinbarungen im Wege zu stehen und werden deswegen abgezogen. Das Vorgehen ist das gleiche wie auch auf der anderen Seite: den in Ungande Gefallenen wird der Nachschub abgeschnitten. Letzendlich bleiben beide Seiten unzufrieden - die Gründe des Konflikts sind nicht behoben, die Ziele nicht erreicht. Diese Gründe und Ziele werden den Verhandlungen auf der höheren Ebene geopfert. Denen zwischen Russland EU und den USA. In solchen Fragen ist Kiewer Junta vollständig von der EU und USA abhängig, Neurussland von Moskau.
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments