July 31st, 2014

Amerikanischer General verwundet, drei Offiziere tot.



Die Slavjansker Partisanen, die in der vergangenen Nacht ein Fahrzeug mit ukrainischen Soldaten beim Verlassen der Stadt beschossen haben, dehnten ihre Angriffe auf das Territorium des benachbarten Charkower Bezirks aus. Der erste große Erfolg wurde der Beschuss einer amerikanischen Militärkolonne.



Passiert ist das bei Izjum, etwa 52 Kilometer nordwestlich von Slavjansk. Ein Spähtrupp nahm eine Kolonne amerikanischer Militärberater unter Beschuss. Beim Angriff wurden drei amerikanische Offiziere getötet. Einer davon war zu Lebzeiten wohl weiblich – von dem/der ist nur ein Stück Schädel mit blondierten Haaren übrig geblieben. Ausserdem wurde der amerikanische General Randy Kee verwundet, der die ganze ukrainische ATO praktisch leitet.  Unter Berücksichtigung des am 30. Juli am Strand in Mariupol Erschossenen, sind von den 180, kürzlich in der Ukraine angekommenen, amerikanischen Militärberatern bereits 10 tot. Innerhalb nicht einmal einer Woche….

Original:
http://voicesevas.ru/news/yugo-vostok/3359-partizany-ranili-amerikanskogo-generala-i-ubili-troih-oficerov.html

Befehl von I.I.Strelkov zu Verhaltungsregeln gegenüber sich ergebenen ukrainischen Soldaten

Befehl von I.I. Strelkov

Vom 27.07.2014

Unter Berücksichtigung der aktuellen Vorgänge in der ukrainischen Armee, Zwangsmobilmachung, wachsende Antipatie gegenüber der Kiewer Junta, wachsendes Chaos und Versagen des ukrainischen Befehlsstabes, welcher Leute wie Vieh zum Schlachten schickt, und aus humanitären Gründen, wurde vom Kommandostab der DVR ein Befehl über die Maßnahmen gegenüber den, sich freiwillig ergebenen Soldaten der ukrainischen Armee erlassen.


Befehl des Oberbefehlhabers der Streitkräfte der Donezker Volksrepublik

27.07.2014 Donezk.

Über die Einführung von Verhaltensregeln gegenüber den sich freiwillig ergebenen Soldaten der ukrainischen Streitkräfte.
In letzer Zeit wurde in Reihen der ukrainischen Streitkräfte ein starker Anstieg der Fälle beobachtet, bei denen die Wehrdienstleistenden nicht mehr gewillt waren den Bürgerkrieg gegen das eigene Volk weiter zu führen und  die Befehle gegenüber ihren Kommandeuren verweigerten. Diese Wehrdienstleistende, obwohl unter Strafmaßnahmen von Seiten der Führung und Gewaltanwendung seitens der Nazisten bis zu willkürlichen Erschiessungen, ziehen es vor sich den Kräften von DVR nicht zu ergeben aus Angst vor Repressalien seitens der letzeren. Aus Gründen der Humanität, um das Blutvergießen zu beenden und das Leben der ukrainischen Soldaten, die gewaltsam in den  Bürgerkrieg geschickt wurden zu retten
befehle

  1. Allen Führungskräften und Soldaten der Volkswehr von DVR das Feuer auf ukrainische Soldaten nicht zu eröffnen die eine weiße Fahne gehisst haben, oder auf eine andere Weise die Absicht geäußert haben, sich zu ergeben. Nach der Entwaffnung und Durchsuchung sollen diese Personen an speziell eingerichteten Orten gesammelt, um unter Bewaffnung aus den Kampfzonen in die von den Kräften der DVR kontrollierten Gebiete weiter transportiert zu werden. Diese Leute genießen den Status: Kriegsgefangener. In Übereinstimmung mit Genfer Konvention werden die Kriegsgefangenen mit Verpflegung versorgt, und nach Bedarf ist medizinische Hilfe zu leisten. Es ist verboten die Gefangenen zu erschiessen, zu foltern oder zu mißbrauchen. Mißachtung dieser Regeln wird als Kriegsverbrechen betrachtet und nach Kriegsrecht geahndet.

  2. Alle oben erwähnten Personen müssen registriert und an den Kommandostab der DVR gemeldet werden damit ihr weiteres Verbleiben nach einer der unter angeführten Regeln  fest gelegt werden kann. Personen die ihre Waffe freiwillig niedergelegt haben und keine schweren Kriegsverbrechen auf dem Gebiet von Novorossia begangen haben können:

    1. Zu ihren Familien in der Ukraine zurück kehren

    2. Der Volskwehr der DVR beitreten

    3. Nach Russland als Kriegsflüchtlinge geschickt zu werden


Verteidigungsminister und Oberbefehlshaber der Streitkräfte der DVR
Oberst I.I.Strelkov

Original:
http://icorpus.ru/prikaz-i-i-strelkova/